So einfach und so lecker. Selbstgemachtes Apfelmus weckt bei mir immer Kindheiterinnerungen. Als Kind liebte ich Pfannkuchen, Kaiserschmarrn und so viele andere feine Teigsachen. Apfelmus passte immer perfekt dazu. Apfelmus ist nicht nur super lecker, es fungiert auch super als Klebeersatz bei veganen Gerichten (anstatt Eier), da es Pektin enthält.

Apfelmus passt perfekt zu z.B. Pfannkuchen oder ich liebe es auch, Apfelmus pur mit einigen veganen Schokoladentropfen oder rohen Schokoladenspalten zu genießen.

ZUTATEN

  • 6 Äpfel
  • 150 ml Wasser
  • 2-3 TL Agavensirup

ZUBEREITUNG APFELMUS

  1. Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Äpfe, Wasser und Agavensirup in einen Topf zum Kochen bringen
  3. Das Ganze solange kochen, bis die Äpfel weich sind (normalerweise dauert dies ca. 15 Minuten)
  4. Danach alles fein pürieren.
  5. Abkühlen lassen und in ein Glas füllen.

Das Abkühlen klappt bei mir leider nicht immer, weil ich oft schon das warme Apfelmus aufesse:)

Jessica_Schmidt

Du willst weitere Tipps für eine gesunde Ernährung?

Dann trage dich in meine E-Mail Liste ein! Du bleibst immer auf dem Laufenden, bekommst meine neusten Rezepte und Artikel in dein Postfach. Zudem wartet noch eine kleine Überraschung auf dich, die du direkt in dein Postfach bekommst nach deiner Anmeldung. 

Vielen Dank für dein Interesse! Deine Überraschung ist schon unterwegs.