Quinoabrot

Quinoabrot, lecker, vegan & glutenfrei

Seit über 10 Jahren ernähre ich mich jetzt glutenfrei und das nicht etwa weil es ein cooler Trend ist, sondern weil ich eine Glutenunverträglichkeit habe. Was ich vor allem am Anfang am meisten vermisst habe, war die typische Brotzeit. Denn ein Brot zu finden, dass glutenfrei ist, war damals gar nicht so einfach. Mittlerweile gibt es zum Glück gute Alternativen auf dich ich ab und an zurück greife, wenn es mal schnell gehen muss. Doch sich selbst sein Brot zu backen habe ich vermisst. Nach ein paar kleinen Experimenten kam dieses Quinoabrot auf meinen Teller. Der Vorteil ist, dass es komplett ohne Mehl auskommt. Zudem hat Quinoa eine Menge Vitamine und Mineralstoffe für dich plus eine ordentliche Portion Eiweiss.

Also genügend Gründe, um dieses Quinoabrot sich einmal schmecken zu lassen.

Viel Spass!

Portion Quinoabrot

1 Brot

Fertig in:

10 min Zubereitung (plus Einweichen über Nacht)

90 min Backzeit

Gut für:

Frühstück, Snack

Zutaten für Quinoabrot

  • 300 g Quinoa
  • 60 g Chiasamen
  • 300 ml Wasser
  • 60 ml Olivenöl
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Brotgewürz
  • 1/2 Teelöffel Salz

Quinoabrot

  1. Quinoa über Nacht in Wasser einlegen und in den Kühlschrank stellen.
  2. Chiasamen in 150 ml Wasser einlegen und in den Kühlschrank stellen über Nacht.
  3. Ofen auf 160 Grad vorheizen (Ich empfehle Umluft).
  4. Quinoa in ein Sieb geben und gut abwaschen.
  5. Gebe den Quinoa in einen Mixer und mixe für ca 1 Minute, so dass eine Art Quinoamus bekommst.
  6. Füge das Chiagel, 150 ml Wasser, Olivenöl, Backpulver, Brotgewürz, Salz und Zitronensaft hinzu.
  7. Mixe alles gut durch für ca 2-3 Minuten.
  8. Gebe den Teig in eine Kastenform ausgelegt mit Backpapier.
  9. Ab in den Ofen für ca 90 Minuten.
  10. Das Brot sollte so etwas federn, wenn du leicht mit dem Finger drückst – dann ist es fertig 🙂
  11. Nach Ablauf der Backzeit, nehme das Quinoabrot aus dem Ofen und gebe ihm 30 Minuten Zeit zum abkühlen in der Form!
  12. Danach nehme es aus der Form und lass es vollständig abkühlen.
  13. Und jetzt heisst es Quinoabrot geniessen – pur oder mit deinem Lieblingsaufstrich.
 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.