kaffee_tut_gut

5 Gründe, warum Kaffee dir gut tut

Jeder der mich kennt, weiss, dass ich eigentlich keine grosse Kaffeetrinkerin bin. Aber ab und an, und aktuell ab und an häufiger überzeugen mich die Vorzüge des Kaffeegenuss. Dann geniesse ich die warme Tasse und freue mich einfach, wie schön das Leben sein kann. Lange dachte ich auch, dass Kaffe auf gar keinen Fall gut ist für mich. Aber tatsächlich kann er Beeindruckendes vollbringen. Hier kommen 5 Gründe, warum Kaffe dir gut tut – durch Studien belegt.

1. Kaffee verbessert deine Sportleistungen

Viele von uns kennen den Effekt. Wir werden erst nach der ersten oder zweiten Tasse Kaffee so richtig wach. Diesen Effekt können auch Sportler nutzen. Das Geheimnis? Das Koffein im Kaffee baut Körperfett ab und mach freie Fettsäuren als Brennstoff verfügbar. Zudem erhöht es den Adrenalinspiegel in unserem Blut. Daher ist es nicht überraschend, dass Koffein die körperliche Leistungsfähigkeit im Durchschnitt um 11-12% verbessern kann.

Somit kann man entspannt etwa eine halbe Stunde vor dem Sport eine starke Tasse Kaffee trinken.

2. Kaffee = Die Nährstoffbombe?

Interessant – viele der Nährstoffe in der Kaffeebohne finden ihren Weg in die fertig gebrühte Tasse.

Somit enthält eine Tasse Kaffee:

  • Riboflavin (Vitamin B2): 11% der Referenz-Tagesdosis (RDI).
  • Pantothensäure (Vitamin B5): 6% der RDI.
  • Mangan und Kalium: 3% des RDI.
  • Magnesium und Niacin (Vitamin B3): 2% des RDI.

Das sind zwar keine grossen Mengen, doch es kann sich schnell summieren und ist eine schöne Bereicherung an Nährstofflieferanten.

3. Kaffee macht glücklich

Zwei Studien haben hier interessante Ergebnisse gefunden. In einer 2011 veröffentlichten Harvard-Studie hatten Frauen, die 4 oder mehr Tassen Kaffee pro Tag tranken, ein 20% geringeres Risiko, depressiv zu werden.

Eine andere Studie mit 208.424 Personen ergab, dass diejenigen, die 4 oder mehr Tassen pro Tag tranken, ein um 53% geringeres Risiko hatten, an Selbstmord zu sterben.

4. Hallo Kaffee – Hallo Antioxidantien

Ok jetzt wird es wirklich interessant. Eine Studie konnten zeigen, dass viele Menschen mehr Antioxidantien aus Kaffee erhalten als aus Obst und Gemüse zusammen. Ob das daran liegt weil die Leute mehr Kaffee trinken als Obst und Gemüse essen?

5. Kaffee macht schlau

In unserem Gehirn blockiert Koffein den hemmenden Neurotransmitter Adenosin. Dadurch erhöht sich die Menge anderer Neurotransmitter wie Noradrenalin und Dopamin, was zu einer verstärkten Aktivierung der Neuronen führt. Viele Studien konnten somit zeigen, dass Kaffee verschiedene Aspekte der Gehirnfunktion verbessert – darunter Gedächtnis, Stimmung, Wachsamkeit, Energielevel, Reaktionszeiten und allgemeine geistige Funktion.

Jetzt würde ich sagen, ist es Zeit für eine Tasse Kaffe und Schoko Bällchen. Geniesse es 🙂

 

2 Comments

  1. OK WOW – nun bin ja überrascht… du hast Kaffee entdeckt! 😀 Ich war ja auch lange lange Zeit jemand, die nie Kaffee getrunken hat, aber ich muss sagen, seit ein paar Jahren liebe ich morgens eine gute Tasse Kaffee sehr. ☺️
    Alles liebe deine Krystyna

     
    • schmidtcheneats

      haha ja. Erst hatte ich ihn nur entdeckt wegen dem Heuschnupfen. Aber irgendwie habe ich es jetzt beibehalten, weil er mir manchmal echt gut tut. 🙂

       

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.