Selbstgemachte Sesammilch

Wie ihr wahrscheinlich schon wisst, habe ich mich daran gewöhnt, meine eigene Milch für mein Frühstück, Getränke usw. herzustellen. Normalerweise verwende ich Mandelmilch (das Rezept findest du hier), aber momentan bin ich auch von Sesammilch begeistert.  Das tolle daran ist, dass ich mit der Sesammilch nicht nur meinen Eiweißbedarf gesund decken kann, sondern die Milch enthält zudem sechsmal mehr Calcium als Kuhmilch und ein optimales Calcium-Magnesium-Verhältnis. Dies benötigt der Körper, um beide Stoffe gut aufzunehmen. Calcium ist eine der wichtigsten Substanzen für unsere Knochen und Zähne, Magnesium beruhigt die Nerven und wirkt allgemein gegen Verspannungen.

Also für mich genug gute Gründe, sie ab und zu zu trinken. Am liebsten verwende ich Seammilch für meine goldene Milch am Nachmittag oder für meinen Proteinshake nach dem Sport.

Sesammilch

Gericht Drinks
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Portionen 500 ml

Zutaten

  • 80 g Sesam (über Nacht eingeweicht)
  • 500 ml Wasser
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 TL Zimt
  • eine Prise Salz

Anleitungen

  1. Die Sesamsamen ca. 12-24 Stunden in Wasser einweichen. Je nachdem, wie stark du den Sesamgeschmack haben möchtest. 

  2. Die Sesamsamen in ein Sieb geben, das Einweichwasser ablassen und den Sesam gut abspülen.

  3. Alle Zutaten in einen Mixer geben, bis sie gut vermischt sind.

  4. Die Milch mit einem Nusssack oder Kaffeefilter abseihen.

  5. Die Milch in eine Flasche geben und im Kühlschrank aufbewahren. 

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.