Amaranth Granola (ohne Hafer)

Wann immer wir auf Reisen gehen, nehme ich mir gerne mein eignes Granola mit, welches ich dann hervorragend für mein Frühstück verwenden kann. Da die meisten Müsli in den Hotels meistens Haferflocken, Gerstenmalz, Zucker etc. beinhalten, bin ich meistens schnell aufgeschmissen und mein Frühstücksteller ist dann ein Apfel und eine Banane. Um jedoch meinen gesamten Nährstoffbedarf (vor allem Minearlien und Vitamine) zu decken, kann ich definitv fast nicht ohne Müsli am morgen leben. Daher bereite ich mir dieses Granola daheim immer vor, fülle es in ein Glas und nehme es einfach im Koffer mit. Meistens reicht es mir aus für 4-5 Portionen und vermische es dann mit Sojajoghurt oder Sojamilch und habe so ein wunderbares Frühstück 🙂

Amaranth Granola

Gericht Breakfast
Portionen 1 Glas

Zutaten

  • 2 Tassen Amaranth Pops
  • 1 Tasse Pekannüsse
  • 1/2 Tass Kürbiskerne
  • 1 Tass Sonnenblumenkerne
  • 1 Tass Leinsamen
  • 4 TL TL Zimt
  • 5 EL Ahornsirup
  • 4 EL Kokosöl
  • optional: getrocknete Pflaumen

Anleitungen

  1. Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

  2. In einer Pfanne das Kokosöl zusammen mit dem Ahornsirup erwärmen.

  3. Pekannüsse grob hacken und in eine Schüssel geben. Amaranth Pops, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Leinsamen und Zimt dazugeben. Trockene Zutaten vermischen.

  4. Die Kokosöl - Ahornsirup Mischung zu den trockenen Zutaten in Schüssel geben und alles gut miteinander vermischen.

  5. Backblech mit Backpapier auslegen oder mit Kokosöl einfetten. Mischung darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene für ca. 40 Minuten goldbraun backen.

  6. Nach dem Backen die klein geschnittenen getrocknete Pflaumen hinzugeben. Und das Granola in eine Dose/Glas abfüllen.

Lasst es euch schmecken 🙂

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.