5 Lebensmittel, die dir bei Stress helfen

Weihnachten steht vor der Tür und auch sonst war dieses Jahr für viele alles andere als entspannt. Vor allem in stressigen Situationen tendieren wir dazu schneller und öfter zu bestimmten Lebensmitteln zu greifen. Und Überraschung, du kannst damit tatsächlich einen kleinen Unterschied machen – solange du zu Nahrungsmitteln greifst, die dir nachweislich dabei helfen können deine Wohlfühlhormone zu steigern und deine Stimmung auszugleichen.

Greife also ab und zu zu folgenden 5 Lebensmitteln. Wohl gemerkt auch hier gilt wie immer in Maßen. 🙂

1. Spinat – Magnesium gegen Stress

Warum Spinat hilft: Spinat steht hier stellvertretend für alle dunkle Blattgemüse. Sie sind reich an Folsäure, die deinem Körper hilft, Serotonin und Dopamin zu produzieren. Beides reguliert deine Stimmung. Spinat ist außerdem reich an Magnesium. Wenn der Körper unter Stress steht, verliert er Magnesium. Die Zufuhr von Magnesium durch Spinat ist daher eine gute Möglichkeit, den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Spinat im Alltag: Du liebst grüne Smoothies? Dann gebe einfach eine Tasse Blattspinat dazu. Oder gebe etwas gefrorenen Spinat in eine Reis-Gemüse-Pfanne.

2. Zartbitterschokolade – Versüsse dir deinen Alltag

Warum Zartbitterschokolade hilft: Ähnlich wie beim Spinat ist hier das Magnesium der Schlüssel zu einer entspannten Stimmung. Da Magnesiummangel mit Angstzuständen und Stress in Verbindung gebracht wird, musst du dich nicht mehr schuldig fühlen, wenn du ein paar Bissen Schokolade isst, wenn du gestresst sind. Gute dunkle Schokolade enthält Magnesium und Zink, und kann dich somit ein bisschen aufheitern.

Zartbitterschokolade im Alltag: Ein kleiner Snack an hochwertiger dunkler Schokolade, wenn du dich gestresst fühlst.

3. Walnüsse – Mit Fett gegen Stress

Warum Walnüsse helfen: Walnüsse enthalten eine pflanzliche Form der Omega-3-Fettsäure, die der Körper in Docosahexaensäure (DHA) umwandelt, um Noradrenalin zu senken, ein Hormon, das dich ängstlich und reizbar machen kann.

Walnüsse im Alltag: Fügen Sie Ihrem Salat zum Mittagessen eine Prise Walnüsse hinzu.

4. Sesam – Zink für die Nerven

Warum Sesam hilft: Stress und Angst neigen dazu, deinem Körper Zink zu entziehen, und unser Körper braucht Zink sowohl für das Immunsystem als auch für das Nervensystem. Sesamsamen enthalten etwa 10 mg Zink pro 100 g Portion, egal ob du sie roh, geröstet oder gemahlen isst.

Sesam im Alltag: Verwende Tahini oder Hummus für Salatdressings oder als Dip mit ein paar Gemüsesticks für einen schnellen Snack.

5. Avocado – Nährstoffbombe gegen Stress

Warum Avocado hilft: Avocados enthalten 20 wichtige gesundheitsfördernde Nährstoffe, darunter Kalium, Vitamin E, B-Vitamine und Folsäure. Avocados halten den ganzen Tag über satt und sind hilfreich bei der Regulierung des Blutzuckerspiegels, was dazu beiträgt, deine Stimmung auch in Zeiten von Stress stabil zu halten.

Avocado im Alltag: Avocado ist so vielseitig, dass du sie zu fast allem hinzufügen oder als Muntermacher pur essen kannst. Füge Avocados zu deinem morgendlichen Smoothies hinzu, geben sie in den Salat, verarbeite sie im Mixer zu einem Guacamole-Dip oder mach Schokomousse daraus.

Du brauchst noch mehr Tipps wie du gesund und munter durch die Weihnachtszeit kommst? Dann schaue bei meinem Artikel 5 Tipps wie du fit durch die Weihnachtszeit kommst vorbei.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.